Download
Familien- und Tauferinnerungsgottesdienst 2013
Familien- und Tauferinnerungsgottesdienst mit Pfarrer Stefan Grauwald und Jungscharleiterin Doris Lackner und den Jungscharkindern
familiengottesdienst2013.mp3
MP3 Audio Datei 64.0 MB

Ablauf

FAMILIENGOTTESDIENST am 23.6.2013

4.S. n. Trinitatis

WWJD als große Buchstaben über dem Taufstein


 

Glockenläuten

 

Einzug der Jungscharkinder mit

LIED: Wenn wir so beisammen sind und an Jesus denken

BEGRÜSSUNG

(a‘ Orgelton)

L: Der Herr sei mit euch

G: Und mit deinem Geiste

Votum - Im Namen des Vaters…

(a‘ Orgelton)

L: Ehre sei dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist!

Gemeinde: ...wie es war im Anfang ... (EG S. 13)

LIED: Alle Vögel hoch am Himmel

Psalm (Karina – Niklas )

Gebet (Doris)

Gemeinde: Amen, amen, amen (EG S. 15)

Statt Lesung (Doris)

Geschichte: Geschichte von der Seife

Endet mit: Herr, auch in Geschichten berührst du unsere Welt. Halleluja.

Gemeinde: Halleluja (EG S.15)

GLAUBENSBEKENNTNIS (Doris)

 

LIED: Gott ist mitten unter uns (lacht und singt)

 

PREDIGT – zu W.W.J.D. // Diakonie

Im Rahmen der Predigt Willkommenswünsche und Aufnahme von Natascha und Yasmin in unsere Gemeinde.

 

LIED: Unser Freund heißt Jesu Christ

ANKÜNDIGUNGEN

Kurze ZWISCHEN-MUSIK (nur ein paar Takte)

 

SCHLUSSGEBET/FÜRBITTE - Kinder

1) Geburtstag ist ein schöner Tag,

weil deutlich wird, dass jeder mich mag.

Ich glaube aber, dass Gott mich jeden Tag liebt –

einfach weil ich lebe, weil es mich gibt.

 

2) Jesus, mein großer Freund, du hast uns alle gern.

Du siehst in jedem Menschen seinen guten Kern

Jeder darf so sein wie er ist

Weil du niemanden von uns vergißt.

Selbst dann, wenn wir frech oder schlimm sind

Sind wir zum Glück auch dein Kind.

 

3) Es gibt immer wieder Streit. Wenn jemand mit mir schimpft oder mir weh tut, bin ich traurig.

Sei du dann bei mir, damit wir einander verzeihen können und Frieden schließen.

 

4) Dank sei dir, lieber Gott, dass du mich immer verstehst.

Dass du, auch wenn es schwierig ist, mit mir gehst.

Bitte gib du mir die Kraft, dass ich mich immer wieder bemühen kann.

 

5) Für jedes Kind auf der Welt erfindest du unzählige Spiele. Du schenkst uns Freunde zum Kichern und Lachen und Abenteuer, die uns Freude machen. Lieber Gott, du bist ein toller Spieleerfinder – und dafür danken dir alle deine Kinder.

 

6) Jesus, du hast Freundinnen und Freunde gehabt, die mit dir gegangen sind und sich immer wieder gefragt haben, was würde wohl Jesus tun? Du möchtest auch, dass ich mit dir gehe. Bitte hilf du mir dabei. Das ist nämlich gar nicht so einfach. Amen

 

VATER UNSER

SEGEN

LIED: Der Herr segne dich, 570, 1-3

Postludium(kurz, damit die Gemeinde sitzen bleibt)