Download
Podcast des 3. Konfisonntages mit Taufe
Mitschnitt des dritten Konfisonntages mit Taufe von Lenny Schadlbauer, Pfarrer Stefan Grauwald, Kuratorin Heidemarie Degendorfer-Reiter und den KonfirmandInnen des Mittelburgenlandes
Konfi_So1_2014.mp3
MP3 Audio Datei 77.6 MB

Ablauf

 

 TAUFGOTTESDIENST für Lenny Schadelbauer

Am 19.1.2014 // 10 Uhr

 

GLOCKENLÄUTEN

 

BEGRÜSSUNG ( Kuratorin H. Degendorfer-Reiter)

 

BEGRÜSSUNG der Tauffamilie an der Pforte ( Pfarrer Stefan Grauwald)

 

Gemeinsamer EINZUG mit der Tauffamilie

 

Dazu: kurzes Orgelspiel

 

(Orgelton)

 

L: Der Herr sei mit euch

 

G: … und mit deinem Geiste

 

Votum: Wir feiern im Namen Gottes des Vaters…

 

LIED (Janine und Gabi) – „Phänomen“

 

Wochenspruch (Vanessa – Schwester von Yvonne): Der biblische Spruch, der über diesem Sonntag und der kommenden Woche steht, begegnet uns im Johannesevangelium, im 1. Kapitel:

 

„Das Gesetz ist durch Mose gegeben; die Gnade und Wahrheit ist durch Jesus Christus geworden.“

 

(a‘ Orgelton)

 

L: Ehre sei dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist!

 

Gemeinde: ...wie es war im Anfang ... (EG S. 13)

 

GEBET (Oma Andrea)

 

                                                    Gemeinde: Amen –Amen- Amen

 

LESUNG (Tante Margarethe)

 

LIED (Janine und Gabi) – „So liab hob i di“

 

                 -- Taufakt --

 

 Der TAUFSPRUCH, den ihr als Eltern für Lenny ausgesucht habt, steht im Buch der Sprüche, Kapitel 23, Vers 26:

 

Gib mir, mein Sohn, dein Herz und laß deinen Augen meine Wege 

wohlgefallen. (2x lesen)

 

So wollen wir gemeinsam unseren christlichen Glauben bekennen und damit Lenny den Weg zum Taufstein ebnen.

 

GLAUBENSBEKENNTNIS

 

TAUFVERSPRECHEN der ELTERN

 

Tauffrage an die TAUFPATEN (Katharina Kranawetter, Nina und Markus Müller)

 

EINLADUNG ZUM TAUFBECKEN

 

TAUFBEFEHL (Raphael Degendorfer – Konfirmand)

Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden. Darum gehet hin und machet zu Jüngern alle Völker: Taufet sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes und lehret sie halten alles, was ich euch befohlen habe.“

An diesen Befehl ist die  Zusage geknüpft: „Und siehe ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende.

 

TAUFE unter 3-maligem Übergießen

 

SEGNUNG (Handauflegung und Kreuzzeichen)

 

TAUFKERZE

 

FÜRBITTENGEBET (durch 8 Mädels) – Barbara, Nina, Nicol-Sophie, Nadine, Julia, Kathrin, Lisa-Marie, Jacqueline

 

FRAGE an die Gemeinde

 

GESCHENK der Gemeinde ( Kuratorin) und Taufschein

 

LIED (Janine und Gabi) – „Ich wünsche dir“

 

PREDIGT

 

LIED: 452, 1.2.5 – Er weckt mich alle Morgen

 

ANKÜNDIGUNGEN (Kuratorin)

 

ZWISCHEN-MUSIK

 

SCHLUSSGEBET ( Weppersdorfer KonfirmandInnen)

 

VATER UNSER

 

SEGEN

 

LIED: 272 – ich lobe meinen Gott 

 

POSTLUDIUM